Das HFV Team Jg. 2008 gewinnt das NordFV U16 B2 Länderturnier in Hamburg

März 2024, gewinnt zum Auftakt Hamburg im Spiel gegen Schleswig-Holstein mit 5:0. Das Hamburger Team kam gut in die Partie, in der 4. Minute die erste Ecke und in der 10. Minute einen Pfostenschuss an den Pfosten. SH spielte variabel nach vorne.

Im ersten Drittel konnte Jannis aus 18m einnetzen zur 1:0 Führung für Hamburg. SH spielte weiter intensiv nach vorne und hatte zwei Gelegenheiten im zweiten Drittel die einmal Janni retten konnte und Emmanuel verhindern konnte. Im dritten Drittel konnte nach schöner Kombination Jannis G. auf Emre weiterleiten der aus 8m zum 2:0 erhöhte. Fortan wurde viel Ballbesitz in der Feldmitte von SH gespielt werden. Einen tollen Moment gab es in 67. Minute als Elias mit rechts aus 18m gezielt zum 3:0 erhöhen konnte! Emre indem er einen abgewehrten Konter der Hamburg nachlaufend aus 12m unter die Latte zum 4:0 und damit seinem 2. Treffer traf. Als Jannis G. in Mittelstürmer Position im Strafraum gelegt wurde konnte er (nach Absprache mit Kapitän Paul!) den Elfemeter selbst verwandeln zum Endstand.

Ein positiver Auftritt auf dem gut präparierten Rasen des SV Rugenbergen.

Am Samstag, den 23. März 2024, startete ein schwungvolles Spiel. Dieses brachte die Hamburger ein 4:1 im Spiel mit Niedersachsen.

Die ersten 10 Minuten des ersten Drittels erspielten die Hamburger 3 gute Tormöglichkeiten ehe in der 18. Minute Jannis (Assist Paul) zur 1:0 Führung per Kopf verwerten konnte. Im zweiten Drittel in Minute 34 leiteten Janni/Pharell so auf Jannis G. weiter, dass er akrobatisch per Fallrückzieher auf 2:0 erhöhen konnte. In der 48. Minute im zweiten Drittel verwertete Pharell am zweiten Pfosten zum 3:0 für die Hamburger. In der 67. Minute im dritten Drittel traf Marko mit rechts sehenswert unter die Latte auf Vorlage von Emre. Eine direkt verwandelte Ecke brachte den Niedersachsen 3 Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer.

Die Konstellation vor dem 3.Spieltag bedeutete, dass der Sieger aus der Begegnung Hamburg mit Bremen auch NFV-Sieger sein würde. Aufgrund des Torverhältnisses von 9:1 Toren wäre auch ein Punkt ausreichend bei einem Unentschieden.

Am Sonntag, den 24. März 2024 zeigte das Hamburger Team alles andere als auf einen Punkt spielen zu wollen. Zwar hatte die erste Ecke im Spiel Bremen und lag hierin auch eine ihrer Stärken konnte das Hamburger mehr und mehr gute Aktionen bis und in den Strafraum der Bremer spielen. Zwei sehr gute Momente hatte Paul in der 7. und Tunay in der 8.Minute den Ball im Tor unterzubringen. Die Hamburger konnten zudem viele Ballgewinne bereits Mitte der gegnerischen erzielen. Die Spannung im Spiel ergab sich aus den verstärkten Angriffsbemühungen der Hamburger nah des zentralen 16Meterraumes und genauso die Umschaltmomente -Konter der Bremer. Hier schaffte es die Hamburger Defensive zusammen zu agieren und souverän zu verteidigen.

Dieses attraktive 0:0 Spiel bedeutete für die Hamburger Mannschaft den Turniersieg wobei für das Trainerteam der Erfolg dieses Turnieres darin bestand Spieler miteinander verbunden zu haben und Spielfreude entfacht zu haben.

Dirk Rathke vom HFV und Lutz Arp haben durch das Turnier geführt und fanden rundum lobende Worte für die Unterstützung durch den SV Rugenbergen was auch alle Beteiligten, Vereinsvertreter, Eltern der Spieler und Zuschauende zurückmeldeten.

Das Aufgebot: Pharell Agbobli (SC Vorwärts-Wacker), Tetje Friedemann Bojarski (FC St. Pauli), Leo Anton Casper Czyron (FC Eintracht Norderstedt), Tunay Talha Demirci (ETV), Jannis Georgiadi (ETV), Marko Hadnadjev (HSV), Elias Jonny Höcker (FC St. Pauli), Emmanuel Chukwudi Johnson (HSV), Olamide Medaiyes (HSV), Leon Haktan Kaan Önal (HSV Barmbek-Uhlenhorst), Jannis Sascha Raubold (FC St. Pauli), Tyren Antwaune Schmerberg   (SV Lurup), Paul Timo Schultz (FC St. Pauli), Henri Maximilian Schümann (HSV), Jannick Noah Schwarz (HSV), Emre Sener (USC Paloma)

Der Hamburger Fußball-Verband im Internet: www.hfv.de