Dom in Hamburg wird abgesagt

Wegen des Coronavirus werden in Hamburg viele Veranstaltungen abgesagt. Die Verordnung der Gesundheitsbehörde hat auch Auswirkungen auf den Hamburger Dom.

Der Hamburger Frühlingsdom wird wegen des sich ausbreitenden Coronavirus abgesagt. Das sagte Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) am Donnerstag in Hamburg. Eine entsprechende Allgemeinverfügung stand zunächst noch aus.

Der Hamburger Dom gilt als das größte Volksfest in Norddeutschland. Im vergangenen Jahr hatten rund zweieinhalb Millionen Menschen den Frühlingsdom besucht. Er sollte vom 27. März bis zum 26. April stattfinden.