Friendship Hamburg – Chicago: 10 Tage voller neuer Eindrücke

Seit 2012 gibt es das regelmäßige Austauschprogramm des Hamburger Fußball-Verbandes mit dem AC Schwaben Chicago

Die Gäste trafen mit einer Juniorenmannschaft der Jahrgänge 2009 – 2011 am Sonnabend, 29.07.2023, in Hamburg ein und waren bis zum 7. August 2023 zu Gast in der Sportschule des HFV sein. Angeführt wurde die Chicagoer Delegation von Thomas Gansauge. Der ehemalige Rostocker und Bielefelder Bundesliga-Spieler hatte in seiner Spielerkarriere auch Stationen beim SV Lurup und bei Raspo Elmshorn. Er lebt und arbeitet seit vielen Jahren als Trainer in den USA und hat dieses Austauschprogramm mit Christian Okun 2012 erstmalig organisiert. Gansauge: „Vor allem für unsere jungen Spieler und Spielerinnen war es eine tolle Woche. Highlight war für alle der Family-Day!“ Hier konnten die amerikanischen Gäste mal an einem Tag in das Familienleben in Hamburg reinschnuppern und sich die Spieler, die dann im Oktober auch für die HFV-Auswahl nach Chicago reisen werden, mit ihren Gästen in heimischer Atmosphäre in ihren Familien einen Tag verbringen.


Unterbrochen durch die Corona-Zeit, ist es mittlerweile der fünfte Besuch eines Teams aus Chicago. Die Auswahl des HFV reist traditionsgemäß mit dem jüngsten Jahrgang in die USA. Der Gegenbesuch des HFV-Junioren-Jahrgangs 2010 ist im Oktober 2023 geplant. Es ist dann der sechste Besuch eines HFV-Teams in Chicago.

Für die Gäste standen neben einer Hafenrundfahrt, Besichtigung des Volksparkstadions, einem Empfang im Hamburger Rathaus und im Amerikanischen Konsulat, einige Spiele und Training auf dem Programm. Ein Turnier mit den Junioren vom TuS Dassendorf und vom USC Paloma stand ebenso auf dem Programm wie am letzten Wochenende ein gemeinsames Turnier mit den Junioren des HSV und der HFV-Auswahl. Im Laufe der Jahre haben sich viele transatlantische persönliche Kontakte ergeben. Und schon jetzt wächst die Vorfreude auf den Gegenbesuch im Oktober dieses Jahres.

HFV-Präsident Christian Okun, der für den HFV für die Organisation seit Anfang an verantwortlich zeichnet sagte: „Es war wieder eine große Freude, die Jugendlichen in ihrer Entwicklung zu begleiten und die Städtepartnerschaft mit Leben zu erfüllen. Ich danke allen, die uns dabei unterstützen!“
Der Dank geht insbesondere an die Freie und Hansestadt Hamburg, die Deutsche Sportjugend und die Hamburger Sportjugend.

Mehr Infos und Fotos:
Friendship Hamburg – Chicago: 10 Tage voller neuer Eindrücke – Hamburg Fußball-Verband e.V. (hfv.de)