Rekordkulisse beim LOTTO-Pokalfinale 2023 der A-Junioren

Vorwärts-Wacker besiegt ETV mit 2:1

Es war der Wahnsinn. Das BU-Stadion an der Dieselstraße war bis zum letzten Rand gefüllt. 1.800 meist jugendliche Fans sorgten für eine tolle Kulisse.
In dem engen Spiel wurde mit großem Einsatz und feiner Technik bis zum Schlusspfiff um den Sieg gerungen. Als der ertönte, brachen alle Dämme und die jugendlichen Fans stürmten auf den Platz zu ihren siegreichen Billstedter Idolen.

Nach einer Jubelphase wurde der Platz wieder verlassen und die Siegerehrung durch HFV-Vizepräsidentin Kathrin Behn und den Omar Amarkhel (Verbands-Jugendausschuss) konnte durchgeführt werden. Glücklich am Rande stand der SC Vorwärts-Wacker 04-Vorsitzende Carsten Kober, der sich mit diesem Sieg für den Verein auf dem richtigen Weg sieht.
Zum Spiel: Vorwärts ging früh in der 3. Minute durch Giesenberg Adarkwaah in Führung. ETV konnte in der 20. Minute durch Mohamed ausgleichen. Das 2:1 für Vorwärts fiel in der 52. Minute durch Begun. Bis zum Ende wogte das Spiel hin und her und es gab Chancen auf beiden Seiten. 


ETV spielte mit: Jan Niemann, Pepe Bensch, Nick Leptien, Maurice Boakye, Daniel Naumann, Dilan Mohamed, Remmy Kruse, Julius Lyons, Bendict Hwidie, Caleb Gyema, Maximilian Baafi; Enes Özmen (ETW), Manuel Schmitz, Tican Yilmaz, Raif Adam, Jonas Hinz, Lamin Beuck, Benjamin Lerida Reinhold – Trainer Phil Nabaoui
SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt spielte mit: Sebastian Majewski, Ouattara Bediakon, Yevhenii Obushnyi, Emirkan Güzel, Pedro Gomes dos Santos, Noah Fritzen, Berat Parlak, Sebastian Wien, Ephrem Giesenberg Adarhkwaah, Alexander Begun; Mika Wulf, Samir Amiri, Gazwane Kassimou, Antonio Simonovic, Abdramane Traore Dembele, Karim Hüneberg – Trainer Mohamad Nasrallah
SR: René Hölker; SRA Luis Malter, Tom Kreibisch