Sparda-Bank Hamburg Fairnesspreis

15.000 Euro an 21 faire Teams im Hamburger Fußball-Verband

Nach Abschluss der Hinrunde 2022/23 wurden 21 Teams für faires Verhalten in ihren Ligen belohnt. Für die Bewertung der Hinrunde kamen alle Spiele bis zum 30. November 2022 in die Wertung.

In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Fußball-Verband (HFV) vergibt die Genossenschaftsbank nach Abschluss der jeweiligen Hin- und Rückrunde einer jeden Saison seit 2008 den Sparda-Bank Hamburg Fairnesspreis.

Die Sparda-Bank Hamburg unterstützt damit auch weiterhin den Hamburger Amateurfußball, um das Fair-Play auf den Fußballplätzen nachhaltig zu fördern.

Teilnehmen können alle Mannschaften aus dem Frauen- und Herrenfußball, sowie die Teams der A- bis C-Junioren und der B- und C-Juniorinnen, die am Punktspielbetrieb – Feld – teilnehmen.

Bemerkenswert: Sowohl der 1. FC Quickborn mit der 1. und 2. Herren als auch der Eimsbütteler TV mit der 4. Frauen und der 1. C-Mädchen sind mit jeweils 2 Teams unter den Prämierten.

Stephan Liesegang (Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg eG): „Fairness und Fairplay sind Werte, die im Fußball wie auch im ganzen Leben von prägender Bedeutung sind. Sie stehen für einen respektvollen, gerechten und verantwortungsbewussten Umgang miteinander und sind damit ein Spiegel für unser Verhalten als Gesellschaft. Für uns als Genossenschaftsbank zählt Fairness zu unseren wichtigsten Werten und wir freuen uns, mit den Sparda-Bank Hamburg Fairnesspreisen auch in diesem Jahr das faire Miteinander auf dem Fußballplatz zu fördern.”

Christian Okun, HFV-Präsident: „Die Belohnung von fairem Verhalten ist ein wichtiger Aspekt, um Unfairness zu bekämpfen. Es ist schön zu sehen, dass sich oft gute Leistungen und Fairness ergänzen. Ich danke der Sparda-Bank Hamburg für ihr großartiges Engagement in Höhe von insgesamt 42.000 Euro pro Saison und gratuliere allen Sieger*innen-Mannschaften, die für ihr faires Verhalten eine stattliche Geldsumme bekommen und die Ehre haben, als Fairplay-Sieger*innen in der Gewinner-Liste zu stehen.“

Ehrung im Hotel Steigenberger mit Thomas Helmer und Christoph Holstein

Zur Ehrung der Sieger luden die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband in das Hotel Steigenberger ein. Auch 15 Jahre nach der ersten Prämierung des ehemals freundlich & fair-Preises der Sparda-Bank Hamburg im Februar 2008 wurde die Ehrung stilvoll gefeiert.

Ehrengäste bei der Preisverleihung waren Ex-Nationalspieler Thomas Helmer und Sportstaatsrat Christoph Holstein.

Der Sport1-Moderator und der Sportstaatsrat nahmen die Ehrungen zusammen mit Stephan Liesegang (Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg) und Christian Okun (Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes) vor.

Eine Übersicht mit allen Fairnesstabellen der Hinrunde 2022/23 gibt es auf hfv.de.

Den Bericht und alle Fotos gibt es hier: