Skip to content

Fachversammlung der Schiedsrichter als Videokonferenz
Am Donnerstag, 25.03.2021, fand die Fachversammlung der Schiedsrichter 2021 online in einer Videokonferenz statt.

Christian Soltow, als Vorsitzender des Verbands-Schiedsrichterausschusses (VSA) sagte: „Fast genau vor einem Jahr sind wir in den ersten Lockdown geschickt worden. Ich kann mich da genau daran erinnern, da wir vom VSA am Donnerstag noch eine Tagung mit dem Betriebssportverband hatten, als ich dann mit den ersten Absagen von Anwärterlehrgängen konfrontiert wurde. Dass wir nun – 1 Jahr später – fast genauso dastehen, hätte wahrscheinlich keiner von uns gedacht.

Vielen Dank an alle Vereinsschiedsrichter-Obleute, alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter für Feldfußball und Futsal, alle Beobachterinnen und Beobachter, alle Paten und Zeitnehmerinnen und Zeitnehmer beim Futsal, natürlich danke für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit den BSA-Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter und danke auch an meinen Ausschuss für Euer Engagement und dass Ihr es mit mir immer so ausgehalten habt und die meisten von Euch, es auch weiter so wollt….hier gilt insbesondere auch mein Dank an Martin Pfefferkorn, der frühzeitig bekannt gegeben hat, heute nicht wieder zur Wahl anzutreten.

Diese letzten 2 Jahre – wovon fast die Hälfte davon kein Spielbetrieb stattgefunden hat, waren leider im negativen Sinn eine ganz besondere und herausfordernde Zeit. Keiner von uns hätte sich das je vorstellen können. Da wird der Fußball ganz nach hintenangestellt, obwohl Sport im Allgemeinen nicht nur für die Kinder und Jugendlichen ganz erheblich zur Gesunderhaltung beträgt. Auf der anderen Seite wurde alles verboten, um die Gesundheit zu erhalten, da Corona-Ansteckungen vermieden werden sollen. Soziale Kontakte wurden eingeschränkt. Und gerade Kontakte machen ja auch die Schiedsrichterei aus – nicht nur die Spiele leiten, sondern bei Sitzungen und Veranstaltungen zusammenkommen. Nur so können die Bezirke mit den Vereins-Obleuten dafür sorgen, die Aktiven weiterzubilden, zu fördern und somit bei der Stange zu erhalten. Wir wollen doch nicht nur Anwärter ausbilden, um die Abgänge zu kompensieren. Apropos Ausbildung…

Hier waren die BSA-Verantwortliche im Jahre 2020 sehr kreativ und habt mit viel Eigeninitiative und Engagement Anwärter-Lehrgänge virtuell, in Hybridform oder – sofern möglich – in freier Natur abgehalten.

Auch die Sitzungen mit den Vereins-SR-Obleuten bzw. die Lehrabende wurden virtuell abgehalten. Und das mit sehr hohem Erfolg, da die Teilnehmerzahlen teilweise höher waren als bei Präsenzveranstaltungen. Sicher sollten auch nach der Pandemie Videokonferenzen als Ergänzung eingesetzt werden.

Insgesamt nahmen 30 Ausschussmitglieder der acht Bezirks-Schiedsrichterausschüsse (BSA) teil.

Zur Wahl standen die 6 Beisitzer*innen des VSA. Nicht wieder kandidiert hat Martin Pfefferkorn (SC Urania). Für ihn rückt Kirstin Warns-Becker (SC Hamm 02), die bisher als Frauenbeauftragte kooptiert war, als Beisitzerin in den VSA. Weiterhin wurden als Beisitzer des VSA gewählt: Sven Ehlert (Groß-Flottbek), Helmut Timmann (SV Curslack-Neuengamme), Frank Behrmann (Teutonia 10), Andreas Bandt (ETV) und Norbert Grudzinski (TSV Wandsetal) – dies alles unter dem Vorbehalt der noch zu erfolgenden Berufung durch das Präsidium des Hamburger Fußball-Verbandes.

HFV-Ehrenmitglied Wilfred Diekert soll auch weiterhin dem VSA mit seiner ganzen Erfahrung als kooptierter Beisitzer angehören.

Neuwahlen im Verbands-Schiedsrichterausschuss (VSA) Hamburg

Fachversammlung der Schiedsrichter als VideokonferenzAm Donnerstag, 25.03.2021, fand die Fachversammlung der Schiedsrichter 2021 online in einer Videokonferenz statt. Christian Soltow, als Vorsitzender des Verbands-Schiedsrichterausschusses (VSA) sagte: ...